Lasepton Baby Schutzcreme
Der Windelbereich beim Baby- wichtig ist die richtige Pflege!

Lasepton WUndschutzcreme von Aomedica

Der Windelbereich beim Baby ist eine besondere Zone, die auch besonderer Pflege bedarf.
Diese Pflege besteht aus zwei wesentlichen Elementen: Erstens dem raschen Handeln, wenn das Baby einer nassen Windel ausgesetzt ist. Zweitens dem Einsatz geeigneter Pflegeprodukte, die dabei helfen, die zarte Babyhaut in diesem Bereich zu schützen.

 

Warum es so wichtig ist, oft genug die Windeln zu wechseln? Sobald das Kind nass ist, entsteht mit der Zeit aus dem Harnstoff im Urin Ammoniak. Dieser Stoff ist sehr aggressiv und reizt die empfindliche Haut, wenn die Windel zu lange am Po bleibt.

 

Hat das Kind trotz regelmäßigem Windelwechsel einen geröteten und wunden Po, helfen Wundschutzcremes. Diese stellen, wenn sie die richtige Zusammensetzung aufweisen, auch schon im Vorfeld die ideale Vorsorge gegen Hautreizungen dar.  

Babyhaut ist empfindlicher als Erwachsenenhaut

Warum es so wichtig ist, oft genug die Windeln zu wechseln? Sobald das Kind nass ist, entsteht mit der Zeit aus dem Harnstoff im Urin Ammoniak. Dieser Stoff ist sehr aggressiv und reizt die empfindliche Haut, wenn die Windel zu lange am Po bleibt.

 

Hat das Kind trotz regelmäßigem Windelwechsel einen geröteten und wunden Po, helfen Wundschutzcremes. Diese stellen, wenn sie die richtige Zusammensetzung aufweisen, auch schon im Vorfeld die ideale Vorsorge gegen Hautreizungen dar.

Quelle: PD Dr. Natalie Garcia Bartels. PRAXISfieber 1/2013 Wissenschaftliche Empfehlungen zur Pflege der Babyhaut. Charité - Universitätsmedizin Berlin

Welche Stoffe sollten in einer idealen Schutz-Creme enthalten sein?

 

Es gibt eine Reihe von Substanzen, die als besonders geeignet erwiesen haben, die Babyhaut zu unterstützen und Rötungen zu verhindern.

 

Zinkoxid: Dabei handelt es sich um eine Verbindung aus Zink und Sauerstoff. Zinkoxid wird wegen seiner keimhemmenden und wundheilungsfördernden Wirkungen häufig in der Dermatologie eingesetzt. Außerdem bildet es einen Schutzfilm, der trocknend wirkt.

 

Omega-3-Öle: Die zum Beispiel in Wildrosenkernen enthaltenen Omega-3-Öle besitzen eine entzündungshemmende Wirkung in verschiedenen Hautschichten. Eine ausreichende Einlagerung in die Zellwände sorgt für geschmeidige Haut.

 

Omega-9-Öle: Die Ölsäure des Olivenöls ist eine unverzichtbare Fettsäure für die Babyhaut. Sie macht die Haut weich und steigert durch ihre Fähigkeit, freie Radikale zu neutralisieren, die Belastbarkeit der Haut. Auch wirkt sie Rötungen und Reizungen entgegen.

 

Allantoin ist ein im Beinwell vorkommender natürlicher Inhaltsstoff, der die Zellbildung der Haut beschleunigt und somit wundheilungsfördernd wirkt.

 

Aloe Vera wirkt kühlend, beruhigend und juckreizstillend. Außerdem ist sie ein natürlicher Feuchtigkeitsspeicher, der die Regeneration der Haut unterstützt.

 

Dexpanthenol spielt als Vorstufe der Pantothensäure eine wichtige Rolle im Stoffwechsel der Haut. Auf der Babyhaut angewendet, verbessert es das Feuchthaltevermögen und die Elastizität. Zusätzlich wirkt es leicht entzündungs- und juckreizlindernd und stimuliert die Bildung neuer Hautzellen. Durch die pflegenden Eigenschaften wird die Wundheilung unterstützt.

 

Vitamin E kann die Babyhaut ebenfalls unterstützen, denn dieses Vitamin trägt zum Schutz der Hautzellen bei.

Lasepton Schutzcreme für den Windelbereich ®

Die Lösung für einen geröteten Windelbereich:

 

LaseptonMED® SCHUTZ-CREME CARE
KIDS 0-5 JAHRE

 

LaseptonMED® SCHUTZ-CREME wurde für die Anwendung im Windelbereich von Babies und Kleinkindern entwickelt. Die Creme sollte eingesetzt werden, wenn zarte, empfindliche oder bereits gerötete Haut Schutz vor Nässe und Wundwerden braucht und ein regenerierender Effekt erwünscht ist. Sie enthält hochwertige natürliche und pflanzliche Wirkstoffe wie Omega 3- & 9-Öle, Aloe Vera, Allantoin sowie hautpflegendes Dexpanthenol und Zinkoxid.

 

Die Schutz-Creme bildete einen feuchtigkeitsabweisenden Schutz und wirkt Wundwerden entgegen.

LaseptonMED® - Kompetenz in der Dermatologie

LaseptonMED® hat seit über 30 Jahren Kompetenz in der medizinischen Hautpflege. Die Rezepturen werden in enger Kooperation mit Wissenschaft und Forschung weiter entwickelt, um eine hohe Wirksamkeit für Pflege und Schutz der aus dem Gleichgewicht geratenen Haut zu erlangen. 

Quellen:K. Herrmann, U. Tinkellner. Dermatologie und medizinische Kosmetik: Leitfaden für die kosmetische Praxis. Springer Berlin Heidelberg; 2., erw. und vollst.neu bearb. Aufl.  2006C. Garbe, H. Reimann. Dermatologische Rezepturen - Schlüssel zur individualisierten topischen Therapie. 2. Aufl., vollst. neu bearb. 2005, Thieme Verlag

M. Gloor. Dermatologische Externatherapie: Unter besonderer Berücksichtigung der Magistralrezeptur. Springer Verlag, 2000

Wundschutzcreme Laspeton